Created by FPI @ 2019 

Die gynäkologische Routineuntersuchung 

Jedes Mädchen und jede Frau sollte mindestens einmal im Jahr zur gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung gehen. Spätestens ab dem 16. Lebensjahr, auf jeden Fall jedoch ab dem ersten Geschlechtsverkehr sollte die jährliche Untersuchung erfolgen.

Wichtige Punkte wie die Zyklusregelmäßigkeit, Familien- und generelle Anamnese werden dabei besprochen, regelmäßig gehört zu der Komplettuntersuchung auch ein vaginaler Ultraschall und ein PAP Abstrich ("Krebsabstrich"). Hierbei werden dem Gebärmutterhals Zellen entnommen und auf einem Objektträger analysiert.

In der Wahlarztpraxis zahlen Sie den Betrag der Behandlung in der Ordination und haben danach die Möglichkeit 60-80% des Kassentarifs refundiert zu bekommen

Leistungsspektrum

Gynäkologische Routineuntersuchung

Krebsvorsorge (PAP Abstrich)

Thin-Prep-PAP Abstrich (Dünnschichtzytologie)

Kolposkopie

Gynäkologische Ultraschalldiagnostik

Operative Gynäkologie

Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie)

Bauchspiegelung (Laparoskopie)

Konisation (LLETZ/LEEP)

Curettage

Beratung zur Therapie von Myomen

HPV Diagnostik - HPV Impfung

Prämenstruelles Syndrom

Beratung und Therapie bei Inkontinenz

Betreuung nach onkologischen Operationen

Regelschmerzen (Dysmenorrhoe)

Blutabnahme